Neunkircher Karnevals Ausschuss e.V.

ORGANISATION GEMEINSAMER FASTNACHTSVERANSTALTUNGEN

Mit Herz und Hand durchs Narrenland
Session der Neunkircher Narren startete in Wiebelskirchen
 
mit herz 06
Louisa Klär, das Aktivenmariechen des KUV Blau-Gelb Wiebelskirchen,ließ den Hoppeditz erwachen
mit herz 02
Mit etwas Wehmut nahmen Prinz Klaus-Dieter I. und Prinzessin Gaby II. Abschied von den Neunkircher Narren,
mit im Bild Prinzmarschall Lothar Schmitt (links)
und NKA-Präsident Karl Albert (rechts)
mit herz 07
Keine NKA-Sessionseröffnung findet ohne den traditionellen Auftritt des Fanfarenzuges der Roten Funken statt
mit herz 01
Das neue Neunkircher Prinzenpaar Prinz Frank I.
und Prinzessin Alexandra II.  Quelle Foto: NKA
mit herz 03
Prinz Frank I. und Prinzessin Alexandra II.
eroberten die Herzen der Narren im Sturm
mit herz 05
Leonie Knoll und Sophie Greif vom KV Eulenspiegel zeigten einen Zwei-Mariechen-Tanz
mit herz 04
Einfach wunderschön tanzten Kim Kalaikovic und Leonie Marie Rothhaar vom KKW ihren Paartanz
Mit Traditionen muss man manchmal brechen, auch in der Faasenacht. Der Neunkircher Karnevalsausschuss (NKA) brach bei seiner Sessionseröffnung 2018/19 gleich zwei Traditionen, zum einen fand die Eröffnung nicht im Paulussaal statt und zum anderen, wurde zum ersten Mal ein Prinz ein zweites Mal gekürt.
„Faasenacht“, wohl kaum etwas ist traditioneller und so wurde die Session 2018/19 wie seit vielen Jahren auch heuer mit der Stimme von August Weirich eröffnet. Der Hoppeditz erwachte in diesem Jahr mit dem wundervollen Tanz von Louisa Klär, dem Aktivenmariechen des KUV Blau-Gelb Wiebelskirchen, die somit ein „Heimspiel“ hatte. Weiter ging es mit einer liebgewonnenen Tradition, denn nun spielte der Fanfarenzug der Roten Funken auf, die Faasenachtssession 2018/19 stand in den Startlöchern. In Wiebelskirchen fand die Eröffnung statt, da der Paulussaal in Neunkirchen nicht mehr zur Verfügung steht, doch die Narrhalla des KUV eignet sich bestens für solche Veranstaltungen. Souverän begrüßte der Präsident des NKA Karl Albert die Gäste im Saal und vergaß auch nicht die Senatoren, Regionalvertreter, Politiker und die Prinzenpaare der vergangenen Jahre. Viel Schwung auf die Bühne brachten dann die zehn jungen Damen der Juniorengarde des KKW aus Wellesweiler mit einem tollen Marsch und auch das Aktivenmariechen der KG Die Plätsch Annalena Dengel bezauberte die Narrhalla. Mit den Worten „Wenn es anfängt, fangt es an aufzuhören“, läutete Karl Albert dann die Verabschiedung des Prinzenpaares der vorangegangenen Session ein. Prinz Klaus-Dieter I. und seine Prinzessin Gaby II. nahmen etwas wehmütig Abschied vom närrischen Volk und ein letztes Mal stimmte der Prinz ein Lied an mit dem Titel „Alles, alles geht vorbei“! Ein ganz herzliches Dankeschön gaben Gaby und Klaus-Dieter Woll an die Narren, die acht NKA-Vereine und das Präsidium, die zahlreichen Unterstützer, angefangen von den Sponsoren, dem unterstützenden Reden-Schreiber Sören Meng, sowie dem Hofstaat, allen voran Christa und Lothar Schmitt, der einen tollen Ordensständer als Geschenk mitnehmen durfte. Den Tanz zu Ehren des scheidenden Prinzenpaares bot die Juniorengarde des KUV Blau-Gelb Wiebelskirchen dar. Dann war es soweit, der Aufruf des neuen Prinzenpaares erfolgte und so mancher Gast erstaunte, diesen Prinz hatte man doch schon einmal irgendwo gesehen. Kein anderer als Frank Weisgerber, der 2015/16 schon einmal als Prinz die Neunkircher Narren regierte, stellte sich wieder dem Publikum. An seiner Seite seine Verlobte Alexandra Linder, die sich zum ersten Mal dem närrischen Publikum präsentierte. Beide wurden schon bei der Proklamation mit frenetischem Applaus begrüßt. Mit Frank Weisgerber trat ein waschechter „Neinkerjer“ als Prinz an und Alexandra Linder zeigte sich als bayrische Schwäbin als ein echter Zugewinn für die Neunkircher Faasenacht. Klar war es, dass die Narren gerne die Wahl annahmen. Nach dem Ausmarsch des künftigen Prinzenpaares zeigen Leonie Knoll und Sophie Greif vom KV Eulenspiegel einen Zwei-Mariechen-Tanz, der sehr toll anzusehen war und der Fanfarenzug der Roten Funken stimmte mit ihren Liedern das Publikum auf das neue Prinzenpaar ein. Es folgten noch zwei tolle Tänze, zum einen der von Julia Ziermann, Aktivenmariechen der KG Die Plätsch und zum anderen der wunderschöne Paartanz von Kim Kalaikovic und Leonie Marie Rothhaar (beide KKW). Dann war es soweit, Prinz Frank I. und Prinzessin Alexandra II. wurden inthronisiert. Man kann es nicht anders sagen, mit einer hinreisenden Rede eroberten Prinz und Prinzessin die Herzen der Neunkircher Narren im Sturm. Beide sind ganz große Sympathieträger, die mit sehr viel Herz und guter Hand in der kommenden Session den NKA präsentieren werden. Unter dem Motto „Wenn´s Saarland singt und Bayern lacht – dann is´ in Neinkeije Faasenacht“ werden die Zwei das närrische Volk regieren. Den Tanz zu Ehren des Prinzenpaares 2018/19 tanzte die Aktivengarde des KKW und eine tolle Sessionseröffnung endete unter den Klängen der Musikgruppe „Hörsturz“ des KUV.
ot

Gesponsert von:

Besucherzähler

Heute 2

Gestern 45

Woche 68

Monat 708

Insgesamt 483045

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online