Neunkircher Karnevals Ausschuss e.V.

ORGANISATION GEMEINSAMER FASTNACHTSVERANSTALTUNGEN

Erstes großes gemeinsames Projekt
Andy I. und Susanne I. – Prinzenpaar aus Spass an der Freid

erstes_grosses_01  
Eine sympathische kleine Familie: Susanne, Andy und Lena mit Hündin Charl

 
erstes_grosses_02  
Papa Andy und Tochter Lena im Skiurlaub

 
erstes_grosses_03  
Susanne beim gemeinsamen Urlaub in Ägypten

 
erstes_grosses_04  
Einer der ersten Auftritte des Prinzenpaares mit Tochter Lena und Fahrer Lothar Schmitt bei der Sessionseröffnung des KKW

 
erstes_grosses_06  
Unsere Prinzessin im zarten Alter von fünf Jahren als Piroschka

 
erstes_grosses_07  
 Mit sechs Jahren feierte Andy als Clown Faasenacht.

 
„Weil’s Spaß macht – Neinkeijer Faasnacht“ lautet das Motto des Neunkircher Karnevalsausschusses (NKA) und natürlich auch dessen Prinzenpaar Andy I. und Susanne I., das in dieser Session die Neunkircher Faasenacht präsentiert und die wir in ihrem trauten Heim in Ottweiler besuchten, um sie Ihnen näher vorzustellen.

Die ersten Auftritte als NKA-Prinzenpaar haben Andy I. und Susanne I. schon hinter sich und bereits bei der Inthronisierung im Paulussaal konnten sie das Publikum begeistern – als singender Prinz und kesse Prinzessin. Und kess muss sie auch sein, denn unser amtierender Prinz hat sich mit frechen Sprüchen im Radio „ein gewisses Image“, wie er selbst sagt, geschaffen. „Aber eigentlich bin ich gar nicht so!“, erklärt er uns im Gespräch im gemütlichen Wohnzimmer der beiden und kann uns auch davon überzeugen: Eigentlich isser ein Netter! Und daher gibt ihm seine Susanne auch nur auf der Bühne ab und an „eins auf den Deckel“ – privat gehen sie sehr harmonisch miteinander um. Susanne Zewe und Andy Hinsberger kennen sich nun fast ein Jahr und sind, mit Andys sechsjähriger Tochter Lena, eine glückliche kleine Familie – dazu gehört seit einiger Zeit auch Charly, eine ganz besonders liebe Parson-Terrier-Hündin.
Unsere Prinzessin, Susanne Zewe, ist 34 Jahre alt und wuchs in Furpach auf, ging hier zur Grundschule, besuchte später das Gymnasium am Krebsberg und begann nach dem Abitur bei der Sparkasse Neunkirchen eine Ausbildung zur Bankkauffrau. Durch innerbetriebliche Weiterbildungsmaßnahmen und den Besuch der Sparkassen-Akademie qualifizierte sie sich für Führungspositionen und übernahm die Leitung der Sparkassengeschäftsstelle Merchweiler. Zu ihren Hobbys gehört das Shoppen, sie kocht gerne und ihre Kuchen und Torten sind „nicht nur geschmacklich klasse sondern auch optisch ein Hingucker“, bewertete Andy und so tobt sie sich auch gerne zu besonderen Anlässen wie Geburtstagen und Hochzeiten aus und kreiert tolle Motiv-Torten. Mal Prinzessin zu sein, das war schon immer ihr Wunsch. Nicht nur, weil sie viel von ihrer Freizeit in ihrer Kindheit und Jugend dem Gardetanz schenkte. Sie kam schon früh zum KV Eulenspiegel und tanzte dort von der Mini-Garde über die Majorettes bis zur Aktivengarde 20 Jahre lang. Und das durchaus erfolgreich. Die leistungsfähige Truppe unter der Leitung von Silke und Markus Klees begeisterte das närrische Publikum Session für Session und war auch bei Meisterschaften regional und national erfolgreich. Unvergessen sind auch die Schautänze der Eulenspiegelgarde mit spektakulären Choreografien und tollen Kostümen.
Prinz Andy I. ist 1976 in Neunkirchen geboren und hier und in Wellesweiler aufgewachsen. Er spielte in seiner Jugend Fußball beim SSV Wellesweiler und engagierte sich in der Freiwilligen Feuerwehr Wellesweiler. Er hat sich schon als kleiner Jungen an den tollen Tagen „gääre verklääd“ und später die Wellesweiler Faasenacht mit seinem Freund „Kalle“, NKA-Prinz Ralf in der Session 2011/2012, ausgiebig gefeiert. Mitglied beim KKW wurde er aber erst Anfang 2012, gemeinsam mit Tochter Lena, die seitdem in der Minigarde des Vereins tanzt. Er machte erst eine Ausbildung zum Rettungssanitäter, bevor es ihn 2004 zu seinem jetzigen Beruf zog. Denn er ist bisher mehr bekannt als – nein, nicht als Andy Hinsberger, wie er mit vollem Namen heißt – sondern als Hintz bei Radio Neunkirchen. Seine Ausbildung zum Journalisten und ein Volontariat machte er bei Radio Energy in Stuttgart. Dann kam er zu Radio Neunkirchen und nach einigen „Ausreißern“ wieder hierher zurück, wo er heute die „Morningshow“ moderiert und, wenn man hartnäckigen Gerüchten glauben darf, auch der nervigen „Berta aus Wiwwelskerje“ seine Stimme leiht. Ist seine Art der Moderation schon sonst etwas gewöhnungsbedürftig – „die Einen mögen ihn, die Anderen sind ihm egal“ –, findet die coole Frechheit oft ihren Höhepunkt bei der Hintz & Kuntz-Show“, mit der Andy und sein Lieblingskollege Marc Kuntz jeden Donnerstag auf Sendung gehen. Nachdem man nach den „Hitdolmetschern“ von Hintz bei Radio Neunkirchen eigentlich davon ausgehen konnte, dass er die Begabung zum Singen nicht in die Wiege gelegt bekam, überzeugte er jetzt das närrische Publikum von anderem und legt alte Faasenachtssongs – teilweise mit Tochter Lena – neu auf, wie zum Beispiel „Ähmol Prinz se sinn“. Wie er uns im Gespräch verriet, soll die weibliche Stimme an seiner Seite, zumindest zeitweise, noch sehr viel prominenter werden. Nebenbei betreibt Andy die Event-Agentur „Hinse-Events“ und hat sich auf die Ausrüstung von Hochzeiten und Firmenfeiern spezialisiert.
Susanne und Andy gehen im Privatleben mit ihren ganz eigenen Neigungen aufeinander zu: Andy mag zwar Weihnachtsmärkte, das Fest an sich aber eigentlich nicht so sehr, Susanne liebt Weihnachten und so steht auch heuer ein schöner Weihnachtsbaum in ihrem Wohnzimmer. Andy fährt leidenschaftlich gerne Ski und Snowboard, Tochter Lena stand schon mit zwei Jahren auf Skiern und so will auch Susanne in Kürze das Hobby ihrer Lieben erlernen. Eines haben sie aber mit Sicherheit gemeinsam und es ist ihr beider liebstes Hobby, wie sie betonen: Tochter Lena. Auch das Reisen, Städtetrips, „gut essen gehen“ und schwimmen sind Leidenschaften von Susanne und Andy.
Die heiße Phase liegt noch vor ihnen – und die wird mit Sicherheit turbulent und anstrengend, ist es doch bis Aschermittwoch in diesem Jahr nicht mehr weit. Sie werden oft unterwegs sein und viele Termine wahrnehmen dürfen. „Das ist mitunter anstrengend und wird sicher manchmal bis in die frühen Morgenstunden gehen“, sind sie sich im Klaren. Aber Susanne und Andy werden ihre Zeit als Prinzenpaar genießen und sind überzeugt: „Das wird das erste große gemeinsame Projekt in unserer Beziehung!“
Natürlich haben auch Andy I. und Susanne I. eine erfahrene und zuverlässige Helfergruppe um sich herum: Da ist erstmal Lothar Schmitt, der schon viele Prinzenpaare durch die närrischen Sessionen gefahren und ihnen auf der Bühne zur Seite gestanden hat, Hofliterat Claus Zewe ist ebenfalls kein Unbekannter in Neunkirchen, übrigens auch Susannes Papa, und wir dürfen uns sicher auf die Reden aus seiner Feder freuen. Hofschneiderin Christa Schmitt hat auch schon viele Prinzessinnen mit schönen Kleidern versorgt. Sabine Günder Fritz vernachlässigt die Kunden in ihrem Salon Hairdesign by Sabine nicht, wird aber so manche Zusatzschicht für die kunstvollen Haarkreationen der Prinzessin einlegen. Die schönen offiziellen Prinzenfotos stammen aus der Linse von Jürgen Trampert, der sein Fotostudio in der Neunkircher Bahnhofstraße führt und last but not least hält Borussia Heim-Wirtin Doris Schmelzer das Paar mit köstlichen Mahlzeiten vor den Auftritten bei Laune und Kraft. Die Ordengestaltung oblag in dieser Session dem NKA-Präsidium, dem Prinzenpaar und Claus Zewe. Die Autogrammkarten wurden von den Automatenunternehmen Schallmo und Edelbluth gesponsert und natürlich leisten die acht Vereine im NKA und das NKA-Präsidium weiterhin Unterstützung.

Vom 7. Januar bis 13. Februar 2013 findet übrigens bei Radio Neunkirchen von 9.00 bis 10.00 Uhr täglich ein „Kaffeeklatsch mit dem Prinzenpaar“ statt. Hier darf jeder mit den beiden „sprooche“ und Musikwünsche äußern. Wer noch Interesse hat, sollte sich bald anmelden.

ts
Ouelle: Stadtmagazin "es Heftche"

Gesponsert von:

Besucherzähler

Heute 4

Gestern 28

Woche 4

Monat 488

Insgesamt 484767

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online