Neunkircher Karnevals Ausschuss e.V.

ORGANISATION GEMEINSAMER FASTNACHTSVERANSTALTUNGEN

Vom Prinzenpaar zum Ex-Prinzenpaar
Ralf I. und Severine I. blicken zurück auf „ihre“ Session

vom_prinzenpaar_01  
Ralf und Severine Kalajkovic mit Kim Lea
in ihrem schönen Zuhause.
 
vom_prinzenpaar_02  
Ralf I. und Severine I. mit Prinzenfahrer Lothar Schmitt
und Prinzenschänkenwirtin Doris Schmelzer
 
vom_prinzenpaar_03  
Ganz schnell wurde die Rombachstraße
zur Prinzenpaarallee. Foto: Lothar Schmitt
 
vom_prinzenpaar_04  
Mit Kindern Faasenacht zu feiern, was gibt es schöneres? Foto: Lothar Schmitt
 
vom_prinzenpaar_05  
Auch beim KV Heijo Hopp – Die Scheib
fühlte sich das Prinzenpaar herzlich willkommen.
Foto: Lothar Schmitt. Foto: Lothar Schmitt
 
vom_prinzenpaar_06  
Sicher brachte Lothar Schmitt mit seinem Auto das Paar durch die Session 2010/11. Foto: Lothar Schmitt

 
Nun ist es wieder soweit und die Faasenacht rückt immer näher. Am 11.11., als nach alter Tradition der Hoppeditz erweckt wurde und Prinz Ralf I. und Prinzessin Severine I. ihre Insignien an das neue Prinzenpaar Manfred II. und Kerstin I. abgaben, fiel es den Beiden schon schwer Abschied zu nehmen von der Bühne der Neunkircher Faasenachtsgesellschaften.

Mehr oder weniger überraschend empfanden die beiden sehr liebenswerten Wellesweiler die Anfrage, ob sie sich denn vorstellen könnten das Neunkircher Prinzenpaar 2010/11 zu werden und es musste im Hause Kalajkovic auch nicht allzu lange darüber nachgedacht werden, dieses Amt in Ehren und Würden anzunehmen. Auch die Kinder der Beiden, vor allem Nesthäkchen Kim Lea waren von Anfang an begeistert von ihrem elterlichen Prinzenpaar. „Friedel Wagner kam auf mich zu und fragte mich, ob wir nicht das Neunkircher Prinzenpaar werden wollten. Im Familienrat haben wir dann beschlossen, das Amt gerne zu übernehmen“, so Ralf Kalajkovic, „und wir haben es keine Sekunde bereut!“ Nun musste alles relativ schnell gehen, denn so eine Session erfordert doch zahlreiche Vorbereitungen, doch mit ihren vielen Helfern war diese Hürde leicht zu stemmen. Mit Prinzenfahrer Lothar Schmitt, der sein eigenes Auto zur Verfügung stellte, entwickelte sich eine richtig gute Freundschaft. Zuverlässig fuhr er die Beiden zu all ihren Terminen. Als praktisch erwies sich da das große Auto, denn so hatten auch die kleine Prinzessin Kim Lea und Tochter Cynthia Platz darin. Die Mädchen durften ihre Eltern oft zu den Veranstaltungen begleiten. Ein kleines bisschen bedauerte Ralf Kalajkovic dann doch, dass Lothar Schmitt und Severine sich meist darin einig waren, dass Ralf mit ihnen nach Hause fahren sollte. Wäre er doch gerne so manches Mal etwas länger geblieben, erzählte er uns mit einem Augenzwinkern. „Für mich persönlich waren die Kindermaskenbälle am schönsten, denn was geht über strahlende Kinderaugen, die verzückt zu Prinz und Prinzessin blicken“, schwärmt Severine. Auch in der Grundschule Wellesweiler, die Kim Lea besucht, waren sie zu Gast und die Kinder lauschten gebannt der Rede des Paares. Ganz besonders freute sich das Prinzenpaar über die Freundlichkeit, mit der sie bei allen NKA-Vereinen empfangen wurden, von jeder Seite wurde ihnen Hilfe zuteil. Wobei sie sich hier ganz besonders bei Friedel Wagner, Kurt Scherer, Doris Schmelzer und natürlich bei ihrem Redenschreiber Bernd Henzmann, sowie beim Fotostudio Trampert und Sabine Günder-Fritz von Hairdesign by sabine bedanken möchten.
Ein besonderes Ereignis war die Ernennung der Prinzenstraße, die von Vera und Dieter Neumann, Waldemar und Liane Kalajkovic und Michaela Lambert initiiert wurde. „Das Aufhängen des Transparentes und die Rede dazu, war für uns etwas ganz Besonderes, unser Dankeschön an alle dafür!“, so Ralf Kalajkovic. Natürlich gab es auch so manches, was doch verdächtig wirkte, zumal bei solchen Gelegenheiten öfter mal ein Verein des NKA involviert war, was besonders auffiel. So war eines Abends der Bozo weg, welch ein Frevel! Doch wer war schuld daran? „Tja, eigentlich sollten unsere Kinder auf ihn aufpassen. Die haben ihn an den Redenschreiber weitergegeben. Und der, ja der fiel auf Christian Fried vom KV Eulenspiegel herein und übergab ihm den Bozo! Wir mussten ihn auslösen. Ja, die Eulen sind schon so ein lustiges Völkchen, wir hatten jede Menge Spaß mit ihnen und danken für die Unterstützung beim Kindermaskenball“, erzählte uns Ralf. „Ein lustiges Ereignis war es auch als Oberbürgermeister Jürgen Fried seine Verteidigungsrede am Fetten Donnerstag vor unserer Übernahmerede hielt“, plauderte Severine aus dem Nähkästchen. Auch die sechsjährige Kim Lea hatte jede Menge Spaß bei den zahlreichen Veranstaltungen, die sie mit ihren Eltern besuchen durfte. „Ich tanze sehr gerne in der Garde und am meisten haben mir die Kindermaskenbälle und die NKA-Sitzung gefallen und da die Auftritte der Garden.“
Ralf und Severine Kalajkovic haben ihre Session als Neunkircher Prinzenpaar sehr genossen und möchten diese Erfahrungen nicht mehr missen. „Es war eine sehr schöne Zeit, in der wir zahlreiche nette Menschen kennen lernen durften und viele Freundschaften schlossen“, erzählten die Beiden einstimmig. Souverän meisterten sie ihre zahlreichen Auftritte im Landkreis Neunkirchen und der NKA kann stolz auf sein Prinzenpaar 2010/11 sein. „Wir wünschen dem Prinzenpaar 2011/12, Prinz Manfred II. und Prinzessin Kerstin I. für ihre Session ganz viel Spaß und Freude, ein ebenso tolles Team und eine gute Zeit!“

Gesponsert von:

Besucherzähler

Heute 0

Gestern 45

Woche 66

Monat 706

Insgesamt 483043

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online