Neunkircher Karnevals Ausschuss e.V.

ORGANISATION GEMEINSAMER FASTNACHTSVERANSTALTUNGEN

Kunterbunte Faasenacht versprochen
NKA veranstaltete Ordens- und Prinzenempfang

kunterbunte_01  
Karl Albert mit dem aktuellen Prinzenpaar und dem des Vorjahres mit ihren Fahrern und Zofe – im Vordergrund die Gardemädchen der NKA-Vereine

 
kunterbunte_02  
Im Kreise der NKA-Senatoren,
dem Prinzenpaar und Karl Albert ehrte
Horst Wagner Heidi Eiden und
Manfred Omlor mit dem BDK-Orden.

 
kunterbunte_03  
Neinkerjer Plätsch, Die Daaler und die Roten Funken
ehrten besondere Mitglieder.

 
kunterbunte_04  
Die Präsidenten der Eulenspiegel, KUV und KKW
mit ihren verdienten Mitgliedern

 
kunterbunte_05  
Die NKA-Senatoren und Geehrten schunkelten
mit dem närrischen Publikum.

 
nka-orden  
Der neue Orden der aktuellen närrischen
Session 2010/2011

 
nka-prinzen-nadel  
Die Prinzennadel mit Prinz Ralf I.
und Ihre Lieblichkeit Severine I.

 
Volles Haus im Casino der KEW Neunkirchen: Der Neunkircher Karnevalsausschuss (NKA) und allen voran Prinz Ralf I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Severine I. empfingen die Faasenachter der Kreisstadt. Alle acht angeschlossenen Vereine hatten ihre Vertreter zum Empfang entsandt.

Schnee und Eis waren an diesem Abend kein Hindernis zu dem beliebten Ordens- und Prinzenempfang zu kommen, dennoch vergaß NKA-Präsident Karl Albert, der gewohnt schwungvoll, wortgewandt und mit guter Laune durch das Programm führte, bei seiner Begrüßung nicht die KEW-Mitarbeiter, die noch mit Wassereinbrüchen zu kämpfen hatten. Neben den NKA-Sessionsorden galt es auch zwei BDK-Orden in Gold und einige NKA-Eulenorden an silberner Kette an verdiente Faasenachter zu überreichen.
Nachdem unzählige „Proschd Neijohr“ und Küsschen ausgetauscht waren und der NKA-Präsident Alle begrüßt hatte, begleiteten Gardemädchen aller NKA-Vereine das Prinzenpaar auf die Bühne, das noch mal kurz vorgestellt wurde. Wir machen Sie mit Severine und Ralf Kalajkovic und ihrem Helferteam an anderer Stelle dieser Ausgabe ausführlich bekannt. Für letzteres hatten die beiden bei ihrer Rede viele gute Worte – sie vergaßen Keinen ihres „exklusiven Teams“, denn: „Die Narretei, wie man sie kennt, braucht e gutes Management!“ Die Hauskapelle Frank Grub, die das Publikum wie immer bestens unterhielt, griff dabei stets ein Stichwort auf und brachte es in kleine musikalische Verse. Bevor die Sessionsorden, die Yves Perrin entworfen hatte, an die Frau und den Mann gebracht wurden, wurden sie erstmal vorgestellt: Das Prinzenpaar fährt jubelnd auf einem Karussell – Severine reitet, gemäß ihrer größten Leidenschaft, auf dem Pferd; Ralf sitzt auf dem Polizeiauto, wie im richtigen Leben, in dem er Polizeibeamter ist. In der Hand hält er eine Brezel, die auf seinen „Erstberuf“ Bäcker hinweist. Das Feuerwehrauto im Hintergrund erinnert daran, dass er auch Löschbezirksführer der Freiwilligen Feuerwehr Wellesweiler ist. Fußball und Trommelstöcke zeigen weitere Hobbys auf. Am unteren Rand, gleich oberhalb der Wappen der acht NKA-Vereine, liest man das Motto der Session: „Kunterbunte Faasenacht, es wird gefeiert bis es kracht.“ Das Besondere in diesem Jahr ist, dass der Orden an einem bedruckten Schlüsselband befestigt ist, das man das ganze Jahr über verwenden kann.
Nachdem also das Prinzenpaar und Prinzenfahrer Lothar Schmitt seine Orden von Karl Albert empfangen hatten, wurden auch das Vorjahresprinzenpaar Sven I. und Judith I. mit ihrem Fahrer Stefan Ludes und der Zofe Ulrike Ludes, die Familie und Helfer von Ralf I. und Severine I. und natürlich die NKA-Senatoren mit den Schmuckstücken versorgt. Horst Wagner, Präsident des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine (VSK), ließ es sich nicht nehmen den Verdienst-Orden des Bund Deutscher Karneval (BDK) für herausragende Leistungen in Gold an Heidi Eiden und Manfred Omlor höchstpersönlich zu überreichen. Die Verleihung der NKA-Eulenorden an silberner Kette übernahmen die Vorsitzenden beziehungsweise Präsidenten der dem NKA angeschlossenen Vereine. So hatte Ralf Beckhäuser das Vergnügen für den KV Die Daaler Elke Rothhaar zu ehren. Die KG Neinkerjer Plätsch zeichnete ihre Mitglieder Dirk Bauer und Christian Kaiser aus, was Hermann Frick gerne übernahm.
Die KG Rote Funken, in Person von Alexander Müller-Benz, überreichten die Eulenorden an Birgit Histel und Gertrud Wier. Christian Fried sagte für den KV Eulenspiegel in dieser Form Dank an Katrin Braun und Eric Fries. Der KUV Wiebelskirchen, vertreten durch Klaus Jung, lobte die besonderen Leistungen von Helga Decker, Karin Weiß und Alexandra Karr-Meng. Elmar Schneider vom KKW Wellesweiler erklärte in seinen Laudationes auf Nicolas Schneider und Dieter Fritz, warum gerade diese beiden den besonderen Orden verdienten.
Auch die Pressevertreter und die der Politik, die Repräsentanten der Kirchen und aus der Wirtschaft und Verwaltung und viele weitere Personen erhielten den NKA-Sessionsorden und durften zwischendurch auch kräftig schunkeln, wofür wie gewohnt NKA-Vizepräsident Kurt Scherer die Regie übernahm. Natürlich war auch für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt.
ts
Ouelle: Stadtmagazin "es Heftche"

Gesponsert von:

Besucherzähler

Heute 4

Gestern 28

Woche 4

Monat 488

Insgesamt 484767

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online