Neunkircher Karnevals Ausschuss e.V.

ORGANISATION GEMEINSAMER FASTNACHTSVERANSTALTUNGEN

NKA- und Prinzenempfang im Casino der KEW
Nach dem Motto – Herzen frei der Narretei
 
Drei neue Senatoren beim NKA, Zoodirektor
Dr. Norbert Fritsch, NVG-Vorstand Pascal Koch
und Dipl. Ing. Matthias Martin

Bei einer solchen Schönheit gerät auch OB und NKA-Ehrensenator Friedrich Decker ins Schmunzeln

NKA-Senator Franz Wilhelm Knichel (re,) erhielt
für elf Jahre Senatortätigkeit eine silberne Uhr

Ehrenordensträger des Neunkircher Karneval Ausschusses

Der Repräsentant des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) Horst Wagner fühlt sich hier in Neunkirchen sehr wohl

Alle Geehrten erhielten vom Prinzenpaar als Symbol des diesjährigen Mottos ein Luftballonherz

Natürlich wurde als Bewegungsausgleich auch kräftig mitgeschunkelt

 Der neue NKA-Sessionsorden

Die Prinzennadel
Auch in diesem Jahr beehrten wieder zahlreiche Narren der Brudervereine des Neunkircher Karneval Ausschusses sowie Prominenz aus Politik und Wirtschaft den NKA- und Prinzenempfang im Casino der KEW Neunkirchen. Bereits am Eingang wurden die Gäste freundlich von dem amtierenden Prinzenpaar der Session 2002/2003, Prinz Sascha I. und seiner Lieblichkeit Prinzessin Anja I., mit einem herzlichen Händedruck empfangen. Auch der NKA-Präsident Karl Albert stand Spalier um den Gästen für ihren Besuch zu danken. Die Einmannkapelle, mit Frank Grub am Keyboard, untermalte die Begrüßungen mit karnevalistischer und stimmungsvoller Musik.

Nach dem Einmarsch des sympathischen Prinzenpaares stellte Karl Albert gekonnt die Tollitäten der Neunkircher Faasenacht dem närrischen Volk etwas näher vor.
Prinz Sascha I., der im wirklichen Leben Sascha Vogler heißt, verdient sein Geld als Energieanlagen-Elektroniker. Seine Prinzessin Anja I. heißt mit richtigem Namen Anja Rinke und ist von Beruf Kauffrau für Bürokommunikation. Sie hatten sich vor ca. neun Jahren in der Tanzschule Denne kennen und lieben gelernt. Der Vorschlag, die Beiden zum neuen Prinzenpaar zu küren, stammte von der Wirtin des Stadtbad-Restaurants und Ehrenrätin des Karnevalsvereins „Die Daaler“, Doris Schmelzer. Als nun nach neuen Regenten gesucht wurde, fiel ihr sofort die Tochter des Neunkircher Metzgermeisters und ihres Ehrenratskollegen Heinz Rinke ein. Als Anja diese Nachricht von ihrem Vater erfuhr, ging für sie ein Kindheitstraum in Erfüllung. Auch ihr Freund Sascha musste nicht lange überzeugt werden, dieses Ehrenamt anzutreten. Ihre Herrschaft soll unter dem Motto „Herzen frei der Narretei“ stehen.
„Wir wollen regieren mit Freude, Frohsinn und Herz, erwarten von den Narren viel Knepp und viel Ferz“, so etwa begann die Rede des immer strahlenden Prinzenpaares, die dafür auch den wohlverdienten Applaus vom Publikum erhielten. Symbolisch hielten die Regenten der Neunkircher Faasenacht Luftballon-Herzen in einer Hand, die sie an diesem Abend in Verbindung mit der Verleihung des diesjährigen Sessions-Orden und der Prinzennadel verschenkten.
Im Anschluss stellte der NKA-Präsident unterhaltsam den Sessionsorden vor. Zwei große goldene Herzen, zusammengehalten und umschlungen von zwei Schleifen in den Farben der Neunkircher Fassenacht, rot und weiss. In der unteren Schleife ist das Motto der Session „Herzen frei der Narretei“ eingeprägt. Das linke Herz trägt das Wappen des NKA’s (NKA-Eule mit Neunkircher Stadtwappen, sowie dem närrischen Gruß „Hei-Joo)“. Das rechte Herz trägt die Namen des diesjährigen Prinzenpaares. Im oberen rechten Teil des Herzens ragt ein Clown in den Farben der Brudervereine heraus, der in beiden Händen je ein grünes und blaues Herz hält, was symbolisch heißen soll, dass er an alle Narren sein Herz verschenkt. Der Zylinder des Clowns trägt das Logo der Kreisstadt Neunkirchen, was den Neunkircher Karneval symbolisiert. Im linken oberen Teil findet man zwei kleine überlagerte Herzen, eines in rot das andere in weiss, mit der eingeprägten Jahreszahl 2003.
Danach vollzog man die Verleihung der ersten Sessionsorden und des Vorjahresorden. Gleich drei neue Senatoren (Sponsoren und Repräsentanten des NKA) wurden an diesem Abend ernannt. Zoodirektor Dr. Norbert Fritsch, NVG-Vorstand Pascal Koch, (die Chefs städtischer Tochtergesellschaften, oder auch auf lustige Weise von Karl Albert als „die Schwiegersöhne vom OB“ bezeichnet), sowie Dipl.-Ing. Matthias Martin (Heizungsbau Martin GmbH), erhielten ihre Narrenkappen und Orden.
Geehrt für 11 Jahre Senator im NKA wurden der Gärtnermeister Franz-Wilhelm Knichel (Gartenbau Knichel) und Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neunkirchen Volker Groß. Er war bereits im Jahr 2000 elf Jahre Senator beim Neunkircher Karneval Auschuss, war aber aus beruflichen Gründen zwei Mal bei der Verleihung verhindert. Aus diesem Grund wurde ihm dieses Jahr der Eulenorden an silberner Kette samt Urkunde überreicht. Fast alle Orden der Neunkircher Faasenacht hat Wilhelm Knichel, der lange Jahre als aktiver Büttenredner aktiv war, schon erhalten. Für langjährige Tätigkeit bei seinem Karnevalsverein „Rote Funken“ wurde er bereits mit dem Eulenorden an silberner Kette ausgezeichnet, deshalb überreichte ihm der NKA-Präsident für seine 11-jährige Senatortätigkeit als Präsent eine silberne Uhr.
Bevor es nun mit Eulenorden an silberner Kette, der Verleihung des NKA-Eulenorden, sowie des NKA-Sessionsordens an neue Eulenordensträger der Bruderverein weiterging, unterhielten die Promillos vom KKW das närrische Volk mit stimmungsvollem Gesang. Ausgezeichnet für langjährige und besondere Verdienste in ihrem Verein wurden bei den „Die Daaler“ Ramona Karthein und Arianne Edelmann. Bei dem Furpacher Karnevalsverein „Eulenspiegel“ wurden Heike Ziegler und Kurt Dupré ausgezeichnet. Orden und Urkunde erhielten auch Melanie Ruffing und Melanie Lieblang, die der Präsident des KKW Elmar Schneider – in gekonnter Manier – ins rechte Licht rückte. Beim KUV erhielten Bernd Klein, bei der „Neinkerjer Plätsch“ Silke Schwenk und Serap Völker sowie bei den „Roten Funken“ Hedi Greif den Eulenorden an silberner Kette.
Danach wurde sich zuerst mal mit heißen Wienern (natürlich von der Metzgerei Rinke gesponsert) und einem gut gekühlten Bier (gesponsert von SWG und KEW) gestärkt.
Im Anschluss wurden die NKA-Präsidums Ehrenordensträger, der VSK-Vertreter (Verband Saarländischer Karnevalsvereine) Horst Wagner, die Pressevertreter, Repräsentanten aus Wirtschaft und Verwaltung, sowie das NKA-Präsidium, Vereinspräsidenten und weitere Personen mit dem diesjährigen NKA-Sessionsorden ausgezeichnet.
Zum Abschluss des gelungenen Abends bereiteten die Promillios mit einer musikalischen Einlage das Publikum auf die kommende närrische Zeit vor.

wm
Quelle: Stadtmagazin "es Heftche"

Gesponsert von:

Besucherzähler

Heute 34

Gestern 33

Woche 201

Monat 543

Insgesamt 481952

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online