Neunkircher Karnevals Ausschuss e.V.

ORGANISATION GEMEINSAMER FASTNACHTSVERANSTALTUNGEN

Jubiläumsausstellung bis Aschermittwoch
Rückblick auf 5x11 Jahre NKA in Wort und vielen Bildern
Aussteller, Gastgeber und Gäste vereint: Karl Albert, Heinz Neis, Markus Groß, Wilfried John und Fred Ricci (von links)
Das Prinzenpaar kam mit seinem persönlichen Leibwedler Robert „Obbi“ Gerbracht.
Zur Eröffnung der NKA-Jubiläumsausstellung kamen viele Gäste.
Der Manager des Saarpark Centers Serge Micarelli (links) im Gespräch mit dem NKA-Präsident Karl Albert
Werner Möhn, Wilfried John und Joachim Gerth im Gespräch
Der „närrische Nachwuchs“ postierte vor einer Schneiderpuppe, die vom Kaufhof Neunkirchen zur Verfügung gestellt wurde, um die historischen Kostüme zeigen zu können.
Die Ausstellungen sind noch bis Aschermittwoch zu sehen.
Am Aschermittwoch 1952 war nicht alles vorbei, sondern es begann erst richtig. Damals schlug die Geburtsstunde des Neunkircher Karnevalsausschusses e.V. (NKA), der in diesem Jahr voller Stolz und Selbstbewusstsein sein närrisches Jubiläum 5x11 Jahre feiern kann.

Zu solch einem Jubiläum gehört natürlich auch ein Rückblick. Den konzipierte einer der besten Büttenredner des NKA, Robert „Obbi“ Gerbracht vom Karnevals- und Kulturverein Wellesweiler (KKW), in Form einer sehenswerten Jubiläumsausstellung, die jetzt in der Kundenhalle der Sparkasse Neunkirchen am Hammergraben eröffnet wurde. Der zweite Teil dieser Präsentation ist in der Bank1 Saar Volksbank Neunkirchen am Unteren Markt zu bestaunen. Viele Karnevalisten aus sieben Vereinen waren beim Aufbau mit von der Partie, um die beiden Ausstellungen zu einem Erlebnis für den Betrachter werden zu lassen. Noch bis Aschermittwoch dieses Jahres können die zahlreichen historischen Exponate während der üblichen Geschäftszeiten beider Kreditinstitute gesehen werden.
Eröffnet wurde die Ausstellung in der Sparkasse Neunkirchen von dem Vorstandsvorsitzenden Fred Ricci, der in wohl gereimten Versen die Vertreter der sieben im NKA vereinten Karnevalsvereine willkommen hieß. Ricci selbst wurde in dieser Session als Senator in den „Großen Senat“ des NKA berufen. NKA-Präsident Karl Albert unternahm in seiner Ansprache einen historischen Streifzug durch die bewegte Geschichte des Neunkircher Karnevals. 55 Jahre NKA seien gleichbedeutend mit 55 Jahren Engagement für „unsere Heimatstadt Neunkirchen“ und ihre Bürgerinnen und Bürger. Die „Idee NKA“ habe sich nach den Worten von Albert zum Sinnbild für das Engagement Einzelner zu Gunsten der Gemeinschaft entwickelt. Sie stehe auch dafür, dass Einigkeit stark mache: „Alle und alles einig unter einer Kapp.“ Besonders lobte Albert den ehrenamtlichen Einsatz der Karnevalsvereine in der Kinder- und Jugendarbeit, eine „Sozialarbeit im besten Sinne des Wortes“.
Beide Teile der Jubiläumsausstellung – in der Sparkasse Neunkirchen und der Bank 1 Saar Volksbank Neunkirchen – leben von zahlreichen zeitgeschichtlichen Dokumenten aus teils stürmischen Jahren der im NKA zusammengeschlossenen sieben Karnevalsvereine. Historische Fotos von den ersten Rosenmontagsumzügen und Kappensitzungen, schmucke Orden oder Bilder von ehemaligen Prinzenpaaren, Garden oder Tanzmariechen wechseln mit prunkvollen Kostümen, reich verzierten Narrenkappen, bebilderten Sessions-Heften von den Anfängen bis heute und weiteren Insignien. Der NKA-Präsident bat darum, auch weiterhin interessantes Fotomaterial „nicht in den Kellern schlummern zu lassen“, sondern dieses der Öffentlichkeit zugängig zu machen, und nicht nur zu sagen: „So Bilder hann ich aach noch“. Dann kann es wieder heißen: „Das do bin ja ich“ oder „den do kenn’ ich“. Gegen Zahlung von einem Euro ist auch die ansprechende NKA-Broschüre zum Jubiläum erhältlich, in welcher die Geschichte des NKA in Wort und Bild dargestellt ist. Während der Ausstellungseröffnung in der Kundenhalle der Sparkasse Neunkirchen fand ein Film über den Neunkircher Rosenmontagsumzug 1954 und die im selben Jahr durchgeführte närrische „Funkenmusterung“ reichlich Beifall. Den gab’s ebenso für die Musikgruppe „Hörsturz“ vom KUV Wiebelskirchen, die doch eher zu einem Ohrenschmaus beitrug.
Die dem NKA angeschlossenen Vereine auf einen Blick: KV Die Daaler, KG Neinkerjer Plätsch, KG Rote Funken, KV Eulenspiegel, KUV Wiebelskirchen, KKW Wellesweiler und KV Heijo Hopp – Die Scheib.
rw
Quelle: Stadtmagazin "es Heftche"

Gesponsert von:

Besucherzähler

Heute 5

Gestern 26

Woche 31

Monat 497

Insgesamt 482834

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online