Neunkircher Karnevals Ausschuss e.V.

ORGANISATION GEMEINSAMER FASTNACHTSVERANSTALTUNGEN

Im Bürgerhaus war die Hölle los
Tolle Stimmung bei der Gemeinschaftssitzung des NKA
 
Sitzungspräsident des NKA Wilfried John
lobte alle Akteure für ihre besonderen Leistungen.


Das Männerballett des KV Eulenspiegel

Die Akteure des KUV Blau-Gelb Wiebelskirchen mit Ihrem Schautanz „Almrausch, Gipfel der Gaudi“.

Das närrische Publikum war von den Aufführungen hellauf begeistert.
kappensitzung_07.jpg
Alexandra Jung vom KUV Wiebelskirchen
bei ihrem letzten Auftritt als Tanzmariechen
Bei der diesjährigen Gemeinschaftssitzung des Neunkircher Karnevalsausschusses (NKA) im Neunkircher Bürgerhaus war das Treiben groß. Eröffnet wurde die Sitzung von dem Fanfarenzug der Eulenspiegel unter der Leitung von Heike Ziegler. Nach der Begrüßung des närrischen Auditoriums von Sitzungspräsident Wilfried John folgte der Aufmarsch des Elferrats und der zahlreich erschienenen Garden. Sogleich wirbelte das Tanzmariechen Alexandra Jung vom KUV Wiebelskirchen über die Bühne und bekam am Ende ihres Tanzes einen besonderen Dank des Sitzungspräsidenten für 14 Jahre Tanzmariechen. Die KUV Spatzen, die schon mehrmals Saarlandmeister im Liederwettbewerb waren gaben politische Lieder zum Besten. Die folgende Büttenrede von Sascha Purket (KV Eulenspiegel) als „Pälzer“ brachte den Saal gleich zu Anfangs zum toben und hatte die Lacher schnell auf seiner Seite.. Monika Meng vom KUV Wiebelskirchen, die schon seit 25 Jahren in der Bütt steht warf als „Hexe“ den Politikern ihre Unzuverlässigkeit vor. Das Publikum raste als die Gesangsgruppe „Promillos“ vom KKW Wellesweiler unter der Leitung von Heinrich Sattler die Bühne unsicher machten. Altbekannt in der Neunkircher Faasenacht sind Klaus Becker und Jörg Baus, alias „Grutze und Butze“ vom KV Eulenspiegel, die in ihren Clownkostümen eine gelungene Vorstellung vollbrachten.
Auch die Garden der verschiedenen Vereine faszinierten das Publikum durch ihr Können. Sören Meng bekannt als „Keller Karl“ vom KUV Wiebelskirchen sorgte zusammen mit „Heinz“ für gute Unterhaltung bei ihrer Neufassung des Ohrwurmes „Maschendrohtzaun“. Bei dem darauffolgenden Auftritt der „Katastrophoniker“ vom KV Eulenspiegel hielt die Narren und Närrinnen nichts mehr auf den Stühlen. Als Praktikantin (alias Liwinsky) zog Robert Gerbracht (KKW Wellesweiler) über das Rathaus und unseren OB Friedrich Decker her und ließ an den Beamten kein gutes Haar. Mit einem Piratentanz besonderer Art erfreute die Aktiven Garde der Roten Funken. Auch das Männerbalett der Eulenspiegel belustigten das närrische Volk als Schotten. Als „Saarländer“ gab Herbert Lauer vom KV Die Daaler mit Pälzer Humor der Sitzung den letzten Schliff. Präsident Wilfried John bestaunte immer wieder die tollen Tanzdarbietungen der Vereine und lobte ihre Ausdauer in einer solch anstrengenden Session. So auch den Schautanz der Aktivengarde des KUV Wiebelskirchen, die mit Technomusik zum Thema „Almrausch, Gipfel der Gaudi“ dem Publikum einheizte. Als Resüme muss man sagen „ALLE Vereine gaben ihr Bestes“, der Meinung war auch das diesjährige Prinzenpaar Barbara I. und Martin I. sowie das gesamte närrische Publikum. Als gelungener Abschluss sahen wir nochmal alle Aktiven zu einem großen Finale mit den Katastrophonikern auf der Bühne. Abschließend kann man nur sagen, dass die NKA Gemeinschaftssitzung jedes Jahr ein Höhepunkt der Neunkircher Faasenacht ist.



am/jm
Quelle: Stadtmagazin "es Heftche"

Gesponsert von:

Besucherzähler

Heute 39

Gestern 43

Woche 214

Monat 1237

Insgesamt 479689

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online